Seit ein paar Wochen bekommt mein Füchslein seinen Nachmittagsbrei und den verschlingt er regelrecht. Als es mit dem Mittags-Gemüse-Brei gut geklappt hat, haben wir es ausprobiert. Man sagt, was Mama in der Schwangerschaft oft und gerne isst – schmeckt dem Kind dann ganz besonders. Tja was soll ich sagen? Bei uns stimmt es! In der Schwangerschaft hätte ich mich am Liebsten nur von Süßem ernährt und auch mein Füchslein mag den süßen Früchte Brei viel lieber als das Gemüse zu Mittag.

_DSC1502.JPG

Der erste Obstbrei am Nachmittag war ein einfaches selbstgemachtes Apfelmus. Apfelmus ist übrigens eine super Basis für jegliche Nachmittags-Brei-Varianten. Mit den Äpfeln kann man übrigens auch Birnen oder Pflaumen mit kochen. Oder man gibt in den letzten 5 Minuten andere Früchte dazu. Besonders geeignet sind Bananen, Nektarinen, Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsiche oder Marillen.

Da wir gestern ein paar heimische Pflaumen bekommen haben, suchte ich sogleich nach einem tollen Rezept. Passend für diese Jahreszeit möchte ich diesen Pflaumen Brei mit euch teilen:

Pflaumen-Dinkelbrei

Zutaten:
100g Pflaumen (ohne Kern)
1 Apfel
1/2 Becher Wasser
20g Dinkelflocken
1 EL Buttter

Pflaumen und Apfel waschen, schneiden und mit dem Wasser in einen Topf geben. Zugedeckt bei schwacher Hitze 10min. weich dünsten. Flocken unterrühren und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Butter beigeben und pürieren. (ggf. noch etwas Wasser hinzufügen)

kleine Info: Pflaumen regen die Verdauung an!

_DSC1505 - Kopie.JPG

Welche Nachmittags-Brei Varianten lieben eure Kleinen?

lg eure Sophie