Aufregung, Unsicherheit, Sorgen – Heute haben wir einen Kinderarzt Termin. Mit mittlerweile schon 7 Monaten steht die erste Impfung auf unserem Plan. Die Dame an der Anmeldung sah mir meine Bedenken an. Wollen sie heute impfen? Ich weiß nicht – will ich? Sie können dann mit dem Herrn Doktor reden. Okay, noch ist nichts passiert. 

Den Zettel füllte ich aus, damit es nachher schneller geht. Nach weit über einer Stunde Wartezeit waren wir endlich dran. Alle waren sehr nett und ich hatte absolut nicht das Gefühl, dass uns jemand diese Impfung aufzwingen möchte. Aber eigentlich hatten wir uns davor schon DAFÜR entschieden. Ganz wohl war mir dabei nicht. Wir wechselten dass Zimmer. Setzen sie sich auf den Stuhl. Kaum saß ich, begann der Kleine zu weinen. Er wusste, dass etwas nicht stimmt. Schauen Sie nicht zu! Sehen Sie bitte auf das Bild links von Ihnen! Oh Gott was machen wir hier eigentlich? Wird er weinen? fragte ich unter Panik. Ja, wenn er nicht weint würde ich mir mehr Sorgen machen. Wegen dieser Aussage musste ich kurz Schmunzeln. Kurz, sehr kurz! Dann kam der Stich in Oberschenkel, den ich natürlich nicht sah, da ich ganz brav auf das Bild neben mir blickte. Er weinte und es kam mir wie eine halbe Ewigkeit vor! Aber es ist geschafft. Wie geht es jetzt weiter? Was tun bei Fieber oder was kann noch auftreten? Wir bekamen ein Rezept für Fieberzäpfen und mussten noch 10 Minuten bleiben, zwecks Beobachtung.

Nach den zehn Minuten machten wir uns wieder auf den Heimweg. Ein mulmiges Gefühl hatte ich schon. Im Kinderwagen war er wirklich gut drauf, aber nach ein paar Metern fielen ihm seine Augen zu. War wohl doch alles zu viel für mein kleines Füchslein. Zu Hause angekommen stellten wir den Wagen auf der Terrasse ab und ließen ihn schlafen. Er schlief lange, sehr lange! Sogar das Mittagessen verschlief er. Panisch schaute ich immer wieder durch das Glas ob ich ihn atmen sah. Als er endlich wieder aufwachte war ich wirklich erleichtert, er war gut drauf und bestens ausgeschlafen.
Eigentlich wartete ich nur noch darauf, dass er Fieber bekam oder sonstige Nebenwirkungen sich bemerkbar machten. Aber es war nichts, absolut nichts! Die Tage vergingen und wir blieben verschont. Ich war so erleichtert!

Wie ist es euren Zwergen während und nach der Impfung ergangen?