Ich kann es einfach nicht glauben! Was ist aus meinem Baby geworden? Mir geht das alles viel zu schnell.
Mein April Baby wird in zwei Tagen 8 Monate. Das letzte Update ist schon eine Weile her (Beitrag: 5 Monate) und in den letzten Wochen hat sich enorm viel getan!

22.Sept.:  1. Highfive mit Papa

12.Okt.:  Laden auf und zu

9.Nov.:  1. Krabbel-Versuch (rechte und linke Hand 1x abwechselnd nach vorne)

4.Dez.:  zieht sich am Kasten hoch (nicht das erste Mal)

 

Mittlerweile krabbelt er schon richtig gut. Aber ich befürchte nicht mehr lange. Überall zieht er sich hoch und hat die größte Freude wenn er steht. Irgendwo findet er immer etwas zum Festhalten. Ich könnte ihm Stunden dabei zusehen!

Mandarinen Stücke isst er schon im Ganzen obwohl noch keine Zähne in Aussicht sind, Zeitungen zerknüllen ist eine Lieblingsbeschäftigung und Singen kann er auch schon richtig gut!
„Mama“, „Papa“ und „dadada“ verschönern uns jeden Tag. Er ist ein absoluter Sonnenschein und die Regenwolken aus den ersten Wochen sind längst verschwunden.

Mein kleines Füchslein findet Steckdosen mehr als faszinierend, liebt Omas Halsketten, reißt Wandtattoos herunter, zerfetzt Zeitungen, zieht an Vorhängen, kann nicht ruhig sitzen im Hochstuhl, hält Mama auf trapp und hat riesen Spaß mit Katzen und Hunden. Achso, und wenn er Mama sieht streckt er sofort die Hände aus. Sobald er mich nicht mehr hört oder sieht ist alles in Ordnung, aber wehe ich stehe daneben und er ist nicht bei mir. Aber ehrlich gesagt macht mich das sehr glücklich und ein wenig stolz. Scheinbar fühlt er sich wohl und geborgen bei mir und so soll es auch sein.

Mittags isst er brav mit uns mit, Gemüse wird mit der Gabel zerdrückt und weiches Essen kaut er selbst. Manchmal ertappe ich mich noch wie ich ihm viel zu wenig zutraue. Ein Beispiel hierfür ist die Mandarinen. Normal habe ich ein Stück genommen, oben die dünne weiße Haut aufgebissen und ihn nuckeln lassen. Vor einer Woche hat er aber so fest daran gesaugt dass mir das Stück aus der Hand gerutscht ist und in seinem Mund verschwand. Ein wenig darauf rumgekaut und schon war es weg. Seit dem bekommt er die ganzen Stücke und es klappt super.
Mittlerweile hat er sich schon quer durch die Welt gekostet: Maki, Zander, Garnelen, Ente, Pute, Rind, Nudeln, Reis, Kartoffel, Avocados und sämtliches anderes Obst und Gemüse. Lediglich mit Salz und scharfen Gewürzen passen wir zu Hause etwas auf, stattdessen gibt es viele Kräuter. Milchprodukte werden auch noch gemieden, ganz weglassen ist jedoch schwer. Alles mit Maß und Ziel!

 

Also wie ihr seht hat sich einiges getan! Wie geht es euren Zwergen?

Alles Liebe,
eure Sophie

 

PS: Folge uns doch auch auf Instagram und verpasse nichts 😉
UNSER INSTAGRAM