Nein nein keine Angst, ich oute mich jetzt nicht … ABER mal ehrlich: Männer haben es doch viel leichter im Leben als wir Frauen.

Fangen wir doch mal im Alltag an, ein Mann verdient mit gleicher Ausbildung und Erfahrung in der selben Position mehr. Außerdem wird der Mann mit großer Wahrscheinlichkeit gegenüber der Frau bevorzugt. Man denke nur an Schwangerschaft, Kinder und Co. Aber wieso verdient denn ein Man mehr? Ich bin mir sicher, dass wir Frau höhere Ausgaben haben wie Männer. Klar wegen Handtaschen und Schuhe möchte man denken. Aber nein! Binden, Tampons, Schminke, BH´s, Strumpfhosen und vieles mehr. Frauen brauchen verschiedene Schuhe (ja ertappt, wir brauchen eben Schuhe) für verschiedene Anlässe, dazu braucht Frau wieder unterschiedliche Socken und Strümpfe, natürlich muss die Tasche auch dazu abgestimmt sein. Zu manchen Schuhen passen Röcke zu den anderen Hosen, dass muss natürlich auch farblich passen, dann muss man noch etwas darüber anziehen, Jahreszeit abhängig, lange oder kurz, kalt oder warm, gemustert oder einfarbig …. Ein perfektes Aussehen wird von uns erwartet aber keine fragt was dahintersteckt. Achja und der BH wir brauchen BH´s in allen Farben mit unterschiedlichen Trägern. Und weil wir gerade dabei sind, wir brauchen auch Bikinis, denn eine einfache Badehose, wie sie die Herren der Schöpfung tragen, reicht leider nicht aus. Oh und wir müssen Röcke und Kleider kaufen, als Mann bräuchten wir das nicht. Seht ihr? Viel mehr ausgaben wie ein Mann!

Achja und Frisör, habt ihr mal die Damen und Herren Preise verglichen? Da wird einem SCHLECHT!

Dabei haben wir noch garnicht über die wirklich üblen Tatsachen gesprochen. Rote Tante, Bloody Marry, Gulasch, Tage, Periode oder der Teufel reist dir die Gedärme aus dem Leib. Tja so fühlt es sich zumindest an. Jeden Monat, jeden verfluchten Monat. Da wären wir wieder bei den Zusatzausgaben von Binden, Tampons, Menstruationstassen, Wärmeflasche, Kuscheldecke, Schmerztabletten, Magnesium, Eisen, Schokolade. Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, Fressattacken, Krämpfe, Schmerzen und BLUT vermiesen uns unzählige Wochen, oder wahrscheinlich Jahre unseres Lebens. Immer daran denken etwas eingesteckt zu haben, Ausschau nach Wechselmöglichkeiten halten und ja keinen Thermenurlaub in der blutigen Zeit buchen. Uhhh natürlich Pickel und Hautunreinheiten kommen auch unerwünscht und ohne Vorwarnung.

Und weil wir schon bei den Hormonen sind die verrückt spielen. Welcher Mann nimmt regelmäßig Hormone? Kein Mann würde dies freiwillig machen! Wir schon (der Gesellschaft wegen freiwillig), denn wir müssen ja verhüten. Okay abgesehen von den Damen mit Kinderwunsch. Aber einen Großteil unseres Lebens wird von uns erwartet täglich die Pille zu schlucken, uns eine Spirale einbauen zu lassen, uns alle drei Monate eine Spritze hineinjagen zu lassen oder weiß der Geier noch alles. Wir sind es auch, die im Falle des Falles, die Pille danach schlucken müssen, oder gar Abtreiben müssen. Bitte keine Vorurteile an dieser Stelle! (einfach mal an die armen Mädchen und Frauen denken die etwas Furchtbares wie eine Vergewaltigung oder ähnliches durchmachen mussten)

Hat die Dame, die nicht verhütet, ihren Spaß und dem Mann gefällts, nadann Gratulation! Die nächsten Monate (gefühlt Jahre) werden bestimmt ähm sagen wir mal anders. Für den Mann ändert sich aber nicht viel außer, dass seine Frau mehr Aufmerksamkeit will, über Babykram spricht und immer runder und runder wird.
Wir Frauen bekommen einen dicken Bauch, der nicht nur rund ist sondern schon fast zu platzen scheint. Monströs, gigantisch und unglaublich schwer und sperrig. Manchmal platz er tatsächlich, dann bleiben Schwangerschaftsstreifen. Wir brauchen wieder mehr Geld weil wir in kein einziges Kleidungsstück mehr passen und zur großen Verwunderung werden auch viele Schuhe zu eng. Dann brauchen wir viele Cremen und Öle um die Haut zu pflegen. Wir brauchen Nutella und Gurkerl, und Eis mitten in der Nacht. Der Kotzkübel ist der erste den wir in der Früh sehen. Wir weinen und brauchen natürlich Taschentücher … viele Taschentücher.
Und dann, irgendwann kommt der große Tag. Das Baby schlüpft, wird geboren oder geworfen. Klingt süß oder? Nein! Ein Kind zu bekommen ist nicht süß! Es ist furchtbar, schmerzhaft, zum Schreien, zum Heulen, es ist ein endlosscheinender Kraftakt, es sind entsetzliche Qualen und der absolute Horror. Während die Männer daneben stehen oder vielleicht schon am Boden liegen, machen wir die ganze Arbeit.

Huch und so geht es immer weiter, Nachwehen, Blutungen, Kosten für Frauenarztbesuche, Still BH´s, und und und.

eure in den Gedanken versunkene Sophie

 

_DSC0527 (2)