Heute verrate ich euch meine leckere Eierschwammerl Sauce und wie man köstliche Semmelknödel im Backofen zaubert.

Wer regionales und saisonales Essen liebt, bei dem dürften Eierschwammerl gerade hoch im Kurs sein. Eierschwammerl, so wie man sie bei uns in Österreich nennt, kennt man auch unter den Namen echter Pfifferling, Eierschwamm, Rehling, Reherl oder Eierschwämmchen und sind Pilze aus der Gattung der Pfifferlinge.

 

Knödel 1
Regional und saisonal: Meine köstliche Eierschwammerlsauce mit einer Semmelknödel-Variante

 

Eierschwammerl Sauce (für 2 Personen)

0,28 kg Eierschwammerl
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Becher Wasser
250 ml Schlagobers
Öl
Salz, Pfeffer, Kräuter
Gmachtl (Mehl und Wasser)

Eierschwammerl putzen und eventuell schneiden, die Zwiebel und die Knoblauchzehe zerkleinern und etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Nun Zwiebel und Knoblauch in die Pfanne geben bis sie etwas Farbe bekommen. Dann die Eierschwammerl beifügen. Kurz anbraten, würzen und mit dem Wasser ablöschen. Die Eierschwammerl etwas köcheln lassen und den Schlagobers dazu geben. Zugedeckt auf niedriger Flamme köcheln lassen. Währenddessen ein Gmachtl vorbereiten. Also Mehl und Wasser cremig rühren. Diese Masse langsam mit einem Schneebesen unter die Schwammerl mischen bis eine schöne Sauce entsteht. Abschmecken und fertig!

 

_DSC0574.JPG
Kleine Eierschwammerl sind mehr Aufwand beim Putzen schmecken aber besser und sehen auch in Saucen viel schöner aus.

 

Semmelknödel mit Käse aus dem Backofen
(ca. 8 kleine Knödel)

200g Knödelbrot
0,5 Liter Milch
50g Käse
Salz, Pfeffer, Petersilie

Knödelbrot, Milch, geriebener Käse, frische gehackte Petersilie sowie Salz und Pfeffer vermengen. Kurz ziehen lassen und den Teig noch einmal gut umrühren. Den Ofen auf 180° C vorheizen. Nun 8 kleine Knödel formen und diese auf ein Backpapier legen. Nach etwa 35 Minuten sind die gold-braunen Knödel fertig! Mahlzeit!

 

_DSC0569
Frischer Salat bringt Farbe auf den Tisch und rundet das Gericht perfekt ab!

 

Lasst´s euch schmecken
eure Sophie


Dies ist ein Gericht der Serie
SOPHIE´s VEGETARISCHE FAMILIEN REZEPTE

Ich habe Mamabloggerinnen gefragt was ihre Kinder lieben und welche Lebensmittel verschmäht werden.

Michaela von littlebee.at hat mir folgendes verraten:
Meine Kinder essen (fast) alles, klar, jeder hat seine Vorlieben, der eine mag z.B.: keinen Brokkoli, der andere keine gekochten Zucchini oder Tomaten, der dritte verschmäht rohe Karotten, aber wenn es etwas gibt, wo sie selbst mitmachen können, sind sie alle sofort dabei und essen auch jedes Gemüse.

Für Michaela und ihre Familie ist dieses Rezept daher perfekt. Abwägen, schneiden, putzen, mischen, formen, umrühren … Viel zu tun aber schmeckt sehr lecker!