Immer wieder werde ich gefragt ob die komischen Dinger auf meinem Fensterbrett Avocado Pflanzen sind? Wie ich es schaffe aus einem Avocado Kern Pflanzen zu ziehen und ob diese jemals Avocados tragen werden!?Diese und viele weitere Fragen werde ich euch heute beantworten.
Denn lange habe auch ich versucht eine Avocado Pflanze selbst zu ziehen und bin anfangs einige Male gescheitert. Mittlerweile habe ich den Dreh heraußen und möchte euch zeigen, wie auch ihr euren eigenen Avocado Baum pflanzen könnt!

 

Avocado 4
Avocados selber ziehen – so gelingt es garantiert!

 

Allgemeines zur Avocado

Die Avocado ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lorbeergewächse, wobei die Frucht aus botanischer Sicht eine Beere ist.

Der Baum hat seinen Ursprung im feuchtwarmen tropischen Regenwald Mexikos und Zentralamerikas. Er wird heute in über 400 Kultursorten weltweit in den Tropen sowie in Südafrika, Israel, Kalifornien, Chile, Peru, Australien, Neuseeland und Südspanien angebaut. Im Mittelmeerraum wird die Avocado erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts kultiviert.

Der Avocadobaum ist strauchig und schnellwüchsig und kann je nach Art eine Wuchshöhe von bis zu 20 Metern erreichen. Die Blätter werden im Winter nicht abgeworfen, sind also immergrün, wodurch die Pflanze viel Licht benötigt. Ein Avocadobaum bildet normalerweise erst nach etwa zehn oder mehr Jahren Blüten aus, allerdings gibt es Züchtungen bei denen schon nach zwei Jahren Blüten und Früchte produziert werden. 

So züchtest du dir deinen eigenen Avocado Baum

Schon beim Kauf der Avocado gibt es einiges zu beachten. Aus eigener Erfahrung kann ich behaupten, dass das Ziehen eines Avocado Baumes am besten mit BIO Avocados gelingt. Die Frucht sollte beim Kauf schon reif sein und darf nicht im Kühlschrank gelagert werden. Also am besten die Avocado längs oder quer durchschneiden (dabei auf den Kern in der Mitte achten) und den Kern herausnehmen. Die Hälften lassen sich dann allerdings gut im Kühlschrank aufbewahren.

Den Kern mit lauwarmen Wasser gut Abwaschen damit keine sich keine Keime oder Schimmel bilden können. Nun 3 Zahnstocher leicht nach oben gerichtet in den Kern stechen.  [Siehe Bild unten] „Oben“ ist bei einem Avocadokern die meist spitzere Seite (wie bei einem Ei) und „Unten“ ist die rundere Hälfte mit einem runden Fleck und ganz kleinen Fasern die herauskommen. Die Dunkle Schale des Kernes lasse ich immer oben, allerdings kann es sein, dass sich diese nach und nach oder zumindest stellenweise loslöst.

Den Kern in lauwarmes Wasser hängen und an einen sonnigen Ort stellen. Regelmäßig Wasser wechseln und darauf achten, dass der Kern stets zur Hälfte im Wasser ist.

 

Avocado 3
Mit der Zahnstocher Methode hängt man den Avocado Kern am einfachsten in ein Glas Wasser

 

Jetzt heißt es geduldig sein!

Es kann einige Wochen dauern bis es die erste Wurzel schafft, sich aus dem Avocado Kern zu befreien. Erst nach dem sich eine starke Wurzel gebildet hat, wird man auch oben etwas sehen. Der Kern springt auf und die Pflanze kämpft sich durch.

Sobald die Pflanze zwei oder mehr Blätter hat und die Wurzel stark aussieht, kann man die Pflanze in einen Topf pflanzen. Auch jetzt liebt es die Avocado Pflanze an einem sonnigen Plätzchen zu stehen und bracht viel Wasser. 

 

Avocado 2
Wenn die Avocado Planze schon so ausgebildet ist, kann man sie mit gutem Gewissen in einen Topf Erde umsetzen!

 

Ob diese Pflanzen jemals Avocados tragen werden, wage ich zu bezweifeln und wenn, dann würde es Jahre vermutlich dauern. Dennoch finde ich es schön, anstatt den Kern einfach wegzuschmeissen, eine eigene Pflanze zu ziehen!

 

Viel Freude mit euren Avocado Bäumchen,

eure Sophie

Avocado 1