Werbung|Ob sich eine Schifffahrt am Wolfgangsee und ein Ausflug auf über 1.700 Meter zum Gipfel des Schafberges lohnt und ob all dies kindgerecht ist, erfährt ihr hier:

Seeluft schnuppern bei einer Wolfgangsee-Schifffahrt

Anfang/Mitte Mai war es endlich soweit. Wir packten unsere sieben Sachen, die in Wahrheit viel mehr waren, und fuhren in aller Früh, also später Vormittag – ihr wisst ja wie das mit Kind ist, nach Sankt Wolfgang. Sankt Wolfgang liegt im Salzkammergut (Österreich) und ist direkt am Wolfgangsee gelegen. Gleich neben der Schafbergbahn ist auch die Schiffstation. Unser Kleiner (2J.) kannte das Schifffahren schon von Venedig und hat es auch diesmal sehr genossen.
Kinderwägen kann man auf das Schiff problemlos mitnehmen und auch Hunde (nur mit Beißkorb) dürfen mit an Board. Und falls einen auf hoher See plötzlich der kleine Hunger oder große Durst überkommt, so gibt es auf dem Schiff stets Kleinigkeiten zu konsumieren.

 

_DSC1276
Schifffahrt am Wolfgangsee von St. Wolfgang nach St. Gilgen und wieder zurück nach St. Wolfgang

 

Es lohnt sich auch immer wieder einen Blick in den Event-Kalender der SalzburgAG zu werfen, denn dort gibt es viele tolle Angebote und Veranstaltungen speziell für Familien. Im Juli und August gibt es zum Beispiel das Piratenschiff für Kinder, welches ihr auf keinen Fall verpassen solltet:

Piratenschiff für Kinder:
Piraten aufgepasst, auch 2018 stechen wir wieder in See – mit lustigen Piratenliedern, Kinderschminken, Basteln und spannender Schatzsuche! Jedes Kind erhält eine kleine Jause und eine Überraschung aus dem Piratenschatz. Wir freuen uns auf mutige und wilde Piraten (ab 4 Jahren).
Termine: 26. Juli, 2., und 9. August 2018
Abfahrt: 15.00 Uhr, Anlegestelle St. Wolfgang Schafbergbahn (bis ca. 17.00 Uhr)
Preis: Kinder (4 – 14,99 Jahre): € 14,00 Erwachsene € 17,50
Kinder können nur in Begleitung der Eltern oder eines Elternteiles mitfahren!“
[Quelle: schafbergbahn.at]

 

_DSC1280.JPG
Ausblick auf den Wolfgangsee

 

Gipfelsturm mit Zahnradantrieb

Nach einem kurzen Abstecher nach St. Gilgen und wieder zurück, haben wir vom Schiff in die Bahn gewechselt. Beim Einsteigen in die Bahn hieß es dann „bitte Lächeln“. Eine Fotografin knipste ein Foto, welches man später in der Talstation als Postkarte kaufen konnte – was wir natürlich auch gemacht haben. Übrigens fuhren wir am 10.Mai mit der Bahn, welcher zugleich der Start in die Saison war.  Die Schafbergbahn mit ihrem Zahnradantrieb hat ein ganz besonderes nostalgisches Flair und befördert Jung und Alt fast bist zum Gipfel des Schafberges. Von der Bergstation sind es dann nur noch wenige Minuten zu Fuß, wobei dieser Weg nicht für den Kinderwagen geeignet ist. Kinderwägen kann man in der Bahn, sofern diese zusammenklappbar sind, mitnehmen. Ich empfehle diese jedoch bei der Talstation zu lassen, da der Gebrauch der Wägen am Berg nur sehr eingeschränkt möglich ist. Für die Kleinen würde ich daher eine Trage empfehlen.

 

_DSC1285.JPG
Talstation der Schafbergbahn

 

Die wichtigsten Daten zur Schafbergbahn:
„Die SchafbergBahn ist die steilste Zahnradbahn Österreichs. Sie führt seit 1893 von St. Wolfgang auf den 1.783 Meter hohen Schafberg. In 35 Minuten überwindet sie 1.190 Höhenmeter und 5,85 km. Die nostalgischen Zahnrad-Dampflokomotiven zählen zu den ältesten der Welt.
Von Mitte Mai bis Ende September dampfen die modernen und nostalgischen Zahnrad-Lokomotiven auf den Berg hinauf und machen die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.“ 
[Quelle: schafberg.at]

 

_DSC1307
Wunderschönes Panorama vom Hotel Schafbergspitze am Schafberg

 

Der Schafberg hat mich mit seinem wunderschönen Panorama total fasziniert. Am späteren Nachmittag fing es etwas zu Regnen an, doch als die Sonne wieder kam erschien ein wundervoller Regenbogen vor uns. In den Tälern glitzerten die Seen und leichter Nebel sorgte für eine geheimnisvolle Stimmung. In diesem Moment genoss ich einen der schönsten Ausblicke in meinem Leben.

 

_DSC1303
Regenbogen am Schafberg

 

Eine Nacht in Österreichs ältestem Berghotel

Auf 1780m steht das Hotel Schafbergspitze und lädt mit einem attraktiven Kombiticket zur Übernachtung am Gipfel des Schafberges ein. Berg- und Talfahrt sowie Übernachtung mit Frühstück kostet pro Person € 89,-. (Preise: Stand 16.05.2018)
Natürlich ließen wir uns diese einzigartige Möglichkeit nicht nehmen und so schliefen wir eine Nacht in Österreichs ältestem Berghotel.

_DSC1302
Weg von der Bergstation hinauf zum Hotel Schafbergspitze

Gut ausgeschlafen ging es nach dem Frühstück noch schnell zum Gipfel (ein paar Minuten Wegzeit) und dann mit der Schafbgerbahn wieder hinunter nach Sankt Wolfgang.

 

_DSC1324
Wanderung zum Gipfelkreuz des Schafberges auf über 1.700m

 

Wichtige Tipps

Parkplatz: Wer am Schafberg übernachten möchte sollte sich gut überlegen wo er sein Auto parkt, denn die Preise in Sankt Wolfgang sind sehr unterschiedlich. Unser Tipp ist es, direkt hinter der Schafbergbahn (Talstation) zu parken, denn dort kostet der Parkplatz pro Tag nur €3!

Allgemeines: Uns hat der Ausflug sehr gut gefallen, es ist nicht etwas, dass man jeden Tag machen kann oder vermutlich auch nicht möchte, sondern etwas besonderes, dass man aber dennoch einmal erlebt haben sollte. Die Kosten für die Bahnfahrt mögen den ein oder anderen eventuell etwas abschrecken, aber der Ausblick am Schafberg lässt dies in Vergessenheit geraten. Auch die Fahrt an sich ist etwas besonderes und hat eine spannende Geschichte zu erzählen.

Nähere Infos zu Fahrzeiten, Preise und Events findet ihr hier:
SchafbergBahn und WolfgangseeSchifffahrt

 

Viel Spaß bei eurem nächsten Ausflug,
eure Sophie

32693340_1872514869455027_9035197287550156800_n.jpg