Gerade im Sommer zur Grillsaison ist die beliebte Knoblauchbutter oder Kräuterbutter kaum wegzudenken. Hier habe ich ein ganz spezielles Rezept für euch:

Ganz unerwartet passieren oft die originellsten Dinge. Vor lauter Stress hatte ich vergessen die Kräuterbutter für die Familien Grillerei zu machen und kalt zu stellen. Also machte ich es mir leicht. Ich ließ die Butter schmelzen, rührte Kräuter und Co. ein und stellte die Butter noch kurz in das Tiefkühlfach. Und dann das: …

Als ich die Butter herausholte bemerkte ich, dass logischerweise die Kräuterstücke nach unten gesunken sind und die restliche Butte sich wegen der Kräuter gelb färbte. Auf dem Teller sah es dann aus wie ein Schwamm. Wirklich witzig und als Hingucker nicht nur zu Gegrilltem äußerst köstlich, sondern auch zu Gemüse, Fleisch aus der Pfanne oder auch mal nur als Aufstrich.

Leider habe ich nicht genau mit geschrieben was ich alles hinein gegeben habe, da könnt ihr also selbst kreativ werden. Hier eine grobe Beschreibung:

dav
Hingucker am Tisch: Kräuterbutter in Schwamm-Optik

Kräuterbutter in Schwamm-Optik

Butter (ich habe mich für eine rein pflanzliche Margarine entschieden)
etwas frisch gehackte Kräuter
Kräutersalz
Knoblauch
Kräuterpesto (bzw. zerkleinerte Kräuter in Öl)

Butter schmelzen, alle Zutaten vermengen, gut verrühren und noch flüssig in kleine rechteckige Formen füllen (bestenfalls in der Größe eines Schwammes) und sofort in den Kühlschrank oder das Gefrierfach stellen.
Wenn die Butter fest ist, vorsichtig aus der Form stürzen und fertig ist die Kräuterbutter mit der einzigartigen Optik…

Viel Spaß und gutes Gelingen,
eure Sophie