Unsere Füße tragen uns unser ganzes Leben! Grund genug einmal zu hinterfragen worauf man bei Kinderfüßen achten soll, was beim Kinderschuhkauf zu berücksichtigen ist und vor allem mit welchen spielerischen Übungen man die kleinen Füße fit halten kann.

Vor wenigen Tagen war ich in Wien zu einem Bloggerevent geladen, wo es bei einem Vortrag darum ging, wie Kinderfüße fit bleiben und worauf man als Mama oder Papa besonders achten sollte.

shoe4you_(6)

Barfuß durch die Welt

Wir alle wissen, dass es für die Kinder das beste ist, wenn sie viel barfuß laufen können (Gilt natürlich auch für uns Erwachsene…). Davon ist auch Expertin Frau Mag. Sonja Spilauer überzeugt:

“ Barfuß auf Steinen, im Wald, am Sand – das ist überhaupt das allerbeste. Aber nachdem das nicht immer möglich ist, sind wir schon sehr dankbar, dass es Schuhe gibt …“

shoe4you_(4)

Kinderschuh Kauf – darauf soll geachtet werden!

Ganz ohne Schuhe geht es einfach nicht, deswegen hier die wichtigsten Tipps damit man schnell und einfach den passenden Kinderschuh findet.

  1. Bewegliche Sohlen: starre Sohlen machen das natürliche Abrollen unmöglich, deswegen sollte unbedingt auf flexible Sohlen geachtet werden.
  2. Schuh Größe: die richtige Größe findet man am besten mit Hilfe einer geschulten Verkäuferin bzw. Verkäufers. Man stellt das Kind mit Socken auf die Messplatten und schaut wie groß der Fuß ist. Dazu werden dann noch ein paar Millimeter (einen Finger breit bzw. die nächste Größe) dazugerechnet, da der Fuß sich während des Schrittes verlängert.
  3. Guter Halt: Bei den Zehen und dem Vorfuß sollte genügend Platz sein, die Ferse und der Fußrücken hingegen brauchen einen guten Halt. Hat ein Fuß keinen guten Halt in den Schuhen, so verkrampft dieser und bewegt sich nicht mehr korrekt. Ein typisches Beispiel dafür sind Ballerinas. Hier lieber zu Modellen mit einem Gummiband am Fußrücken greifen.
    Bei der Ferse darauf achten, dass der Schuh dort verstärkt ist und guten Halt bietet. Ist dieser Bereich sehr beweglich und instabil, kann er nicht den nötigen Halt bieten.

shoe4you_(2)

So bleiben die kleinen Füße fitt

  1. So viel Barfußzeit wie möglich
  2. Lieber Anti-Rutsch-Socken statt Hausschuhe oder gar Hauspatschen
  3. Füße regelmäßig vermessen und wenn nötig neue Schuhe kaufen
  4. Übungen für kleine Füße in den Alltag einfließen lassen

shoe4you_(1)

3 Übungen für gesunde Kinderfüße

  1. Auf Zehenspitzen gehen: Immer mal wieder auf Zehenspitzen gehen oder sich ganz groß machen und „Äpfel pflücken“. Vorsicht bei Kindern die dazu neigen auf den Zehenspitzen zu laufen – da sollte diese Übung lieber übersprungen werden.
  2. Auf einem Bein stehen: Beim Warten, in der Küche oder einfach zwischendurch – auf einem Bein stehen ist gut für die Füße, das Gleichgewicht und Mama und Papa können auch mitmachen. Na, wer schafft es am Längsten?
  3. Malen mit den Füßen:
    Diese Übung ist bestimmt am lustigsten. Dazu einfach einen großen Bogen Papier auslegen und Buntstifte zwischen die Zehen zwicken. Dann einfache Dinge wie Blumen usw. malen. Dabei immer mal wieder die Füße abwechseln.

 

Mit diesen Tipps & Tricks kann nun wirklich nichts mehr schief gehen. Beim Schuhkauf achte ich übrigens auch darauf, dass man die Innensohlen herausnehmen kann. So kann man das Kind alle paar Woche drauf stellen und sieht sofort, wenn der Schuh zu klein wird.
Ja und das Malen mit den Füßen kannte ich noch nicht, aber werden wir bestimmt mal ausprobieren. Ich bin gespannt wie schwierig das werden wird.

Bis bald,
eure Sophie

shoe4you_(3)

Unbezahlte Werbung:
Grund für diesen Beitrag war das Bloggerevent von Shoe4you in Wien. Ich habe einiges gelernt und wollte euch diese Tipps und Tricks nicht vorenthalten!
Schuhe von Leonidas: PR Sample von Shoe4you, Superfit aus der aktuellen Kollektion