Der ultimative Pack – Guide für deine Kliniktasche mit Tipps von erfahrenen Müttern und Hebammen + kostenlose Check-Liste Print Vorlage!

Was brauche ich im Krankenhaus? Was ist vorhanden? Worauf muss ich achten? Und wann soll ich meine Kliniktasche packen?
Diese und viele andere Fragen beschäftigen Schwangere rund um das Thema Klinktasche, Geburt und Krankenhausaufenthalt. Deswegen habe ich euch die häufigsten Fragen + Antworten zusammengefasst:

Wann soll ich meine Kliniktasche packen?

Wenn es keine Anzeichen gibt, dass dein Baby viel zu früh kommen könnte würde ich damit etwa mit dem Mutterschutz beginnen. Bis du alles zusammen hast vergeht sowieso noch Zeit und es ist einfach ein gutes Gefühl zu wissen, dass alles vorbereitet ist. Spätestens sollte deine Kliniktasche jedoch ca. 4 Wochen vor Termin fertig gepackt sein.

Soll ich auch so bald eine Kliniktasche packen, obwohl ich einen Kaiserschnitt Termin habe?

Ja, auf jeden Fall! Es gibt immer Gründe, wieso Schwangere in das Krankenhaus müssen. Vielleicht macht sich dein Baby ja selbst auf den Weg nach draußen, oder es kommt zu frühzeitigen Wehen oder ähnlichem. Sei immer gut darauf vorbereitet, dass es vielleicht nicht so läuft wie geplant – und schließlich brauchst du sowieso eine Kliniktasche – auch wenn der Kaiserschnitt wie geplant stattfindet!

Brauche ich eine Kliniktasche wenn ich eine Hausgeburt plane?

Ja! Auch hier kann es sein, dass frühzeitige Wehen auftreten oder andere Gründe wieso man ins Krankenhaus muss. Es kann auch sein, dass deine Hebamme gerade nicht verfügbar ist oder eine Geburt im Krankenhaus in letzter Minute doch besser wäre für dich und dein Kind. Auch danach kann es sein, dass man euch zur Sicherheit in ein Krankenhaus zB. zur Kontrolle oder Überwachung schickt. Und damit all das so stressfrei wie möglich gelingt würde ich dir dennoch ans Herz legen eine Kliniktasche vorzubereiten.

Was gibt es im Krankenhaus – also was ist vorhanden?

Die Ausstattung ist von Krankenhaus zu Krankenhaus oft etwas unterschiedlich. Am besten informierst du dich in dem Krankenhaus in dem die Geburt geplant ist.
Ein „Krankenhaus Kleidchen“ für die Geburt, Netzunterhosen und Einlagen, Bekleidung für das Baby, Handtücher und Co. sind in der Regel in jedem Krankenhaus vorhanden.

Was muss ich alles einpacken?

Im Beitrag Kliniktasche – dein Freund und Helfer findest du alle Infos was in deine Kliniktasche gehört. All diese Sachen habe ich euch auch auf einer Checkliste zusammengefasst. Diese könnt ihr downloaden und ausdrucken und nach der Reihe abhaken was ihr schon eingepackt habt und was ihr eventuell noch besorgen müsst.

HIER DOWNLOADEN: Check Liste

Check Liste

Warum ist eine Check-Liste so wichtig?

Eine Checkliste hilft dir den Überblick zu bewahren und ermöglicht es, dass auch jemand anderes die Tasche fertig packt und dir nachbringt.
Außerdem sind viele hilfreiche Tipps von erfahrenen Müttern und Hebammen mit eingebunden und so bist du sicher bestens ausgestattet für deinen Krankenhausaufenthalt.

Was brauche ich noch nicht einpacken?

Ein geeignetes Transportmittel kannst du schon im Auto platzieren oder es bringt dir jemand nach. Auch die Klamotten für dein Baby kannst du noch zu Hause lassen. Wenn ihr wisst wie das Wetter am Heimreise-Tag wird, kannst du dir auch diese Sachen nachbringen lassen.

Wie bereite ich die Sachen für mein Baby vor?

Sämtliche Klamotten gehören natürlich vorab gewaschen und eingeräumt. Zeige deinem Partner oder Mama (oder Person deines Vertrauens) wo die gewaschene Babykleidung liegt. Auch an eine Decke, Haube und ein geeignetes Transportmittel sollte gedacht werden.

Was braucht meine Begleitperson?

Habt ihr vor eine oder mehrere Nächte in einem Familienzimmer (Ein Zimmer mit der Möglichkeit, dass auch der Vater die erste Zeit bei seinem Baby bleiben kann) zu bleiben? Oder wird die Begleitperson nach der Geburt wieder nach Hause fahren?
Grundsätzlich schadet es nicht für die Begleitperson Hausschuhe, eine Zahnbürste und Wechselgewand einzupacken – auch wenn diese danach wieder heimfährt. Auch Getränke, Snacks, ein Buch oder Rätselheft und etwas Bargeld (für Automaten in der Nacht) sind heiße Tipps für einen entspannten Aufenthalt.

Was ist, wenn ich doch etwas vergessen habe?

Egal was du vergessen hast, das Krankenhaus kann dir bestimmt aushelfen und auch Freunde und Verwandte besorgen dir gerne etwas und bringen es nach! Also keine Panik, durchatmen und einfach mal nachfragen!

 

Jetzt bleibt mir nur noch euch eine wunderschöne Geburt zu wünschen!
Alles Gute, 
eure Sophie