Werbung|Ich bin ganz überrascht wie toll sich Südtirol für einen Familienurlaub anbietet. Traumhafte Bergkulissen kombiniert mit italienischem Charme sind weit nicht alles mit dem der Norden Italiens punkten kann!

Im Jaufental, ca 20 Minuten vom Brenner entfernt, liegt das 4* Hotel Almina – Family & Spa. Es ist ein eher kleines und familiäres Hotel und bietet sich für Familien, die die Umgebung erkunden möchten und gerne aktiv sind, besonders an.

Lust auf einen Ausflug?

Im Hotel Almina bekommt jeder Gast die activeCARD für die Region Sterzing-Ratschings, mit unglaublich vielen Inklusiv- und Bonusleistungen. So war zum Beispiel auch unsere Gondelfahrt mit der Bergbahn Ratschings-Jaufen komplett kostenlos. Auch sämtliche Busse und Bahnen können kostenlos benutzt werden, Eintrittspreise für Museen und Sammlungen fallen weg und an den Ritterspielen, dem Abenteuerklettern für die ganze Familie oder an den Erlebnissen auf dem Kräuterhof kann man gratis teilnehmen.

dav
Kostenlose Gondelfahrt mit der activeCard vom Hotel Almina zum Rundwanderweg Bergerlebniswelt

Aber zurück zu unserer Gondelfahrt: Mit der Bergbahn Ratsching-Jaufen ging es vom dazugehörigem Parkhaus (in der Sommersaison kostenlos) hinauf auf 1.800 Meter. Oben angekommen wartete auf uns, nach dem wir erstmal in die falsche Richtung gelaufen sind, eine Bergerlebniswelt. Die Bergerlebniswelt ist ein Rundwanderweg für Familien und startet direkt bei der Bergstation der Kabinenbahn. Die Begehung ist kostenlos und auch mit dem Kinderwagen problemlos machbar! Die einzelnen Stationen (Rutschen, Klettergarten, Aussichtsturm, uvm.) sind nur wenige Minuten Gehzeit von einander entfernt und locken von Mitte Juni bis Ende September Kinder jeden Alters an.

Da das Hotel Almina auch nur wenige Autominuten von der entzückenden Stadt Sterzing entfernt liegt, haben wir natürlich auch diese besucht.

Oder lieber einfach mal im Hotel bleiben?

Egal ob man etwas Ruhe in der Sauna genießen möchte oder mit der ganzen Familie im Indoor Badebereich Spaß haben will, im Almina ist für jeden etwas dabei. Wenn die Kids in der Kinderbetreuung im Bällebad spielen oder tolle Gemälde zaubern, können sich die Eltern auch die ein oder andere Beautybehandlung oder Massage gönnen.

cof
Hotel Almina – Tradition trifft Moderne

Zimmer & Kulinarik

Wir vier waren in einem schönem Zimmer mit Gitterbett und separatem Kinderzimmer untergebracht. Eine Couch mit Fernseher oder der kleine Tisch am Balkon laden zu gemütlichen Abenden zu zweit ein – sofern die Kids mitspielen versteht sich. Das Badezimmer ist mit Toilette, Bidet und Dusche ausgestattet. Plus-Punkte gibt es für das Survival Set (Wattestäbchen, Nähzeug usw.) und für das vorhandene Haar- und Körperduschgel. Im Zimmer warten zudem eine Minibar, Mineral mit Gläsern, Bademäntel und eine Badetasche mit Badetüchern und hochwertige Badesandalen.

cof
Blick von der Couch im Hotel Almina Family & Spa in Richtung Kinderzimmer

Kulinarisch startet der Tag im Almina mit einem Frühstücksbuffet und endet Abends mit einem 5-Gang Menü (teils Buffet und teils serviert). Dazwischen lädt der Nachmittagssnack zu Kuchen, Suppe oder Salat. Die Essenszeit sind genau so getimed, dass man nach dem Frühstück einen Ausflug starten kann und zum Nachmittagssnack zurück ist.
Beim Abendessen gibt es ein eigenes Kindermenü mit kindgerechten Portionen und trotzdem schön angerichtet wie das Essen von Mama und Papa. Und auch am Buffet finden sich die Kleinen bestimmt genug.

Unser Eindruck

Wir haben uns im Hotel Almina – Family & Spa sehr wohlgefühlt. Es ist modern und sauber, das Personal freundlich und das Essen lecker. Rundherum gibt es viel zu erleben, sowohl für die ganze Familie oder auch mal nur zu zweit wenn die Kinder im Miniclub sind. Der Außenbereich ist etwas klein ausgefallen, was aber kaum auffällt zwischen dem Wellnessbereich und den unzähligen Ausflugsmöglichkeiten rundherum. Den Badebereich können wir sehr hervorheben. Es ist wohlig warm (Wasser- und Raumtemperatur), es gibt ein Kleinkinderbecken, eine Rutsche und gemütliche Liegen von denen man alles im Blick hat.
Wir können euch das Hotel absolut empfehlen. Einziger Kritikpunkt ist, dass es für (kleine) Kinder kein kindgerechtes Besteck und Geschirr gibt. Aber macht euch am besten selbst ein Bild. Nähere Infos und Preise findet ihr HIER
Ach und Hunde sind auch willkommen, allerdings bekommt man als Gast ohne vierbeinigem Begleiter davon nichts mit, da die Familien mit Hund bei Frühstück und Abendessen wo anders sitzen, was ich als sehr angenehm empfunden habe.

PS: Klar mag ich Hunde, aber sind wir uns ehrlich, die können auch ganz schön duften oder mal einen Wirbel machen und das brauche ich mit kleinem Baby nicht wirklich 😉

Bis bald,
eure Sophie

cof
kinderlachen&elternsachen in Sterzing (Südtirol/Italien)