Wahnsinn wie die Zeit verrent. Schon fast 5 Monate ist meine kleine Prinzessin auf dieser Welt und stellt unser Leben ganz schön auf den Kopf…

Plötzlich warst du da. Wir haben auf dich gewartet und alles war vorbereitet. Ich wusste was auf mich zukommt. Und trotzdem war alles neu. Denn du bist einzigartig. Dich kennen lernen zu dürfen, dich auf deinen Wegen begleiten zu können und dich gedeihen sehen – einfach unbeschreiblich.

In den ersten Monaten hat sich ganz schön viel getan. Die ersten Wochen war Papa an unserer Seite und hat sich dank des Papa Monats um uns beide und deinen großen Bruder kümmern können.

Schon nach ein paar Wochen ging es für uns vier bereits das erste Mal weg und zwar nach Südtirol. Ein bisschen Tapetenwechsel und sich verwöhnen lassen hat bestimmt keinem von uns geschadet. (siehe auch Paradies für Kinder – Hotel Schneeberg in Südtirol bzw. Hotel Almina – Familienurlaub in Südtirol)

cof
Unser erster Urlaub zu viert

Leider kam Stefan mit einem gebrochenen Fuß nach Hause, was den Alltag für mich nicht gerade erleichterte. Außerdem haben auch die Ferien von Leonidas begonnen und so ging es vom wohl behüteten Wochenbett hinein in das neue Abenteuer…

Der Haushalt muss nun oft mal warten und es gibt Tage an denen habe ich Mittags noch meinen Pyjama an. Aber außer dem Postboten sieht mich ja sowieso keiner solange ich mich nicht vor die Türe traue.

Es ist nicht immer alles so easy wie zu dritt und auch die Zeit will gut eingeteilt sein, aber die kleine Prinzessin macht unsere Familie komplett. Sie war sozusagen das letzte Puzzleteil das noch fehlte und bereichert unser Familienleben ungemein.

Auch kommt oft die Frage ob Leonidas denn eifersüchtig wäre? Zum Glück nicht! Er liebt die Kleine und ist genau wie wir total entzückt.

img_20190917_142927_206.jpg

Es gibt so einige Dinge die ich in den ersten Wochen und Monaten nicht missen möchte. Ein paar davon entspringen einer Kooperation, aber von allen bin ich zu 100% überzeugt, sonst würde ich sie euch nicht ans Herz legen!

(Achtung es folgt Werbung weil Markennennung und Verlinkung)

Meine Mama Must Haves

An aller erster Stelle steht „Dustin“ unser Saugroboter von Vorwerk (Typ: Kobold VR200). Für alle die keinen Saugroboter haben, stellt euch vor ihr hättet keine Waschmaschine mehr oder keinen Geschirrspüler. Unvorstellbar oder? Genau so geht es mir, wenn ich mir ein Leben ohne ihn vorstellen müsste. Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet klickt euch hier mal rein: Saugroboter Kobold VR200 im Familien-Test

Kobold3

An zweiter Stelle folgt das Baby Nestchen von Lausabär. Babys schlafen viel – heißt es immer. Ich kenne es ehrlich gesagt ganz anders. Leonidas war als Baby ein schlechter Schläfer und Weglegen war undenkbar. Seraphina schläft Nachts sehr brav, aber tagsüber kaum. Bei Stillkindern ist meist nicht das Einschlafen, sondern viel mehr das ablegen das Problem. Mit dem Nestchen hat es wunderbar geklappt. Sie spürte eine weiche Begrenzung und schlief oftmals friedlich weiter. Außerdem kann man es überall hingeben und hinlegen. Auch heute noch liegt sie oft und gerne drinnen und schaut dem Mobile zu. Vorallem bei Babys die anfangen sich zu drehen muss man immer auf der Hut sein und man darf sie keinen Augenblick aus den Augen lassen. Aber mit dem Nestchen kann ich sie trotzdem entspannt auf die Couch legen. Achja und auch Nachts schläft sie im Nestchen. Kaufen könnt ihr das Babynest von Lausabär übrigens hier: Lausabär Shop.

img_20190601_202651_180.jpg

Und weil wir gerade beim Thema sind, für das Stokke Tripp Trapp gibt es einen ganz tollen Babyaufsatz. Am Anfang mochte sie es garnicht aber mittlerweile hat sie richtig Spaß da drinnen. So steht sie in der Küche direkt neben mir und ich habe sie immer im Blick und kann sie etwas bespaßen. Und auch beim Essen kann ich sie so mit an den Tisch nehmen und habe beide Hände frei. Außerdem ist ein Tripp Trapp ein wahrer Verwandlungskünstler. Egal ob Baby, Kleinkind, Schulkind oder auch als Erwachsener – ein Tripp Trapp kann einem ein ganzes Leben begleiten und sieht dabei auch noch richtig stylisch aus. Wir haben ihn in Serene Pink mit dem Newbornset in Coral Confetti.

IMG_20190606_130801_348 (2)

Erst kürzlich habe ich ich euch von meinem Windel Abo erzählt und warum es für mich nicht mehr wegzudenken ist! Windeln schleppen war gestern – LILLYDOO im Test, so heißt der Beitrag. Ich muss nicht daran denken Windeln zu kaufen, muss sie nicht durch das ganze Einkaufszentrum zerren und von den Windeln an sich bin ich auch zu 100% überzeugt!

Lillydoo Windeln (8)

Vor allem im frühen Wochenbett ist die Verpflegung der Mutter ganz wichtig. Stärkendes Essen, mit allen wichtigen Nährstoffen, welches möglichst schnell und unkompliziert zuzubereiten ist, ist hier gefragt. Mothers Finest und Gesund&Mutter haben sich genau das zur Aufgabe gemacht und bieten Fertigessen für das Wochenbett und auch darüber hinaus. Wer will kann auch Vorkochen oder sind in der Zeit von Verwandten und Freunden bekochen lassen.

img_20190628_185221.jpg

Aber das wichtigste war natürlich meine bessere Hälfte und meine Familie. Vor allem den Papamonat möchte ich an dieser Stelle nochmal hervorheben. Leider finanziell für viele Familien nicht tragbar aber sehr viel Wert. Für alle.

IMG_20190926_074316_492

Was sind Dinge die für euch wichtig waren/sind? Die euch den Alltag erleichtert haben oder euch Arbeit abnehmen konnten?
Schreibt sie mir gerne in die Kommentare – ich freue mich darauf!
eure Sophie


Pssst! Ich habe auch noch ein paar andere Beiträge die dich interessieren könnten:

Warum das Wochenbett heilig sein sollte!

10 Dinge die du brauchst, wenn du dein Baby STILLEN möchtest!

TOP 10 Fragen + Antworten rund um das Thema KLINIKTASCHE PACKEN!

Baby Vorbereitungen: Der Wickeltisch

Geburtsvorbereitung – Tipps meiner Hebamme