Werbung| Ein eigener Spielturm für die Kinder. So einen richtig schönen mit Rutsche, Schaukel, Dach und Sandkiste. Das habe ich mir schon lange für meine beiden Piraten gewünscht.

Als ich mit Leonidas alleinerziehend war konnte ich mir etwas dergleichen leider nicht leisten. Von Bekannten bekam ich ein altes Schaukelgerüst, was für uns richtig toll war. Dieses haben wir nach wie vor fast jeden Tag in Gebrauch.

Da wir jedoch, wie ihr bestimmt wisst, bald in unser neues Haus ziehen, wurde es Zeit für einen richtigen Spielturm. Als ich dann eine Nachricht von Wickey bekam, war ich hin und weg. Gemeinsam mit Leonidas haben wir uns durch die riesige Auswahl an Spieltürmen gekämpft. Doch schließlich stand die Entscheidung fest, es soll das Modell MultiFlyer mit Holzdach werden.

Wenige Tage später trafen auch schon alle Pakete auf unserer Baustelle ein. Stefan wusste damals noch nicht so recht was auf ihn zukommen würde und packte vorbildlich das Holz aus, damit es vor dem Aufbau noch etwas trocknen konnte.

Was tut man nicht alles für seine Kinder?

Voller Elan und Tatendrang begann er schließlich den Piraten Spielturm aufzubauen. Dies stellte sich als gar keine so einfache Aufgabe heraus. Der Vormittag verging nur so und aus dem Satz „Ich baue schnell den Spielturm zusammen“ wurde ein richtiges Abenteuer. Mit dem Plan in den Händen und den hoffnungsvollen Blicken seiner Kinder fuhr er zur Höchstleistung auf. Nach einem weiteren Halbtag und vereinten Kräften war es endlich soweit. Der MultiFlyer war bereit für seinen ersten Einsatz. Die Kinder durften auf Entdeckungsreise gehen und fanden auch so einiges.

„Die mächtigen Segel flattern im Nordwind, als die Piratenflotte auf die Schatzinsel zusteuert, angeführt vom berüchtigtsten Schiff, dem MultiFlyer. Die Crew verlässt das Schiff und bahnt sich ihren Weg durch den tropischen Dschungel auf der Suche nach demberüchtigten Tempel des Opals. Dort angekommen stellt sich die Quest als keine einfache heraus: Versteckte Leitern und Kletterwände stellen die Schatzjäger ebenso auf eine Probe wie der Treibsand in den Höhlen. Doch die tollkühne Bande lässt sich auch von dem reißenden Wasserfall nicht aufhalten, der mit dicken Tropfen auf das Holzdach prasselt! Gemeinsam schaukeln sie über den rauschenden Fluss. Nun gilt es nur noch, dieRiesenrutsche zu bewältigen, die direkt in die geheime Schatzkammer des Tempels führensoll. Für solch erfahrene Abenteurer ein Klacks! Bald wird ein weiterer Schatz den Weg in die Piratenhauptstadt finden! Fly, Wickey, fly…!“
[Quelle: http://www.wickey.at]

Warum Wickey?

Wickey begeistert nicht nur die kleinen Abenteurer, sondern auch deren Eltern mit schlauen Ideen und Gewährleistungen. 10 Jahre Garantie gibt es auf all ihre Holzprodukte und zwei Jahre auf sämtliches Zubehör. Eine spezielle Imprägnierung des Holzes schützt vor Umwelteinflüssen und bietet so den Piraten stets einen sicheren Hafen.

Spielturm auf der Baustelle?

Viele haben uns gefragt wieso wir jetzt schon einen Spielturm brauchen und nicht noch warten bis der Garten fertig ist? Die Erklärung ist ganz einfach, den Kindern ist einfach langweilig auf der Baustelle. Es ist gefährlich, man schickt sie immer weg, sie stehen im Weg und dürfen nichts tun und nichts angreifen. Dass das nicht fair ist, muss ich wohl niemanden sagen. Darum haben wir uns entschlossen den Kindern eine Möglichkeit zu bieten Abenteuer zu erleben – fernab von den Gefahren der Baustelle – und trotzdem nahe bei uns.

Unser Fazit

Wickey hat uns mit seinem breiten Angebot begeistert. Bereits unter 300 Euro bekommt man schon einen kleinen Spielturm mit Rutsche, Schaukel und Sandkiste. Aber auch riesige Burgen und ganze Schiffe kann man um mehrere tausend Euros erwerben. Ehrlicherweise muss man gestehen, dass man für den Aufbau des Spielturmes nicht zwei linke Händen haben sollte und etwas Erfahrung sehr praktisch wäre. Ansonst sind wir sehr begeistert und finden es großartig, dass auch sämtliches Zubehör im Preis bereits inkludiert ist.
Und was sagen unsere kleinen Piraten? Leonidas war hin und weg und hat sofort ein Krokodilspiel erfunden. Auch Seraphina war von der ersten Minute an mutig mittendrin. Ich freue mich auf viele tolle Abenteuer im, am, unter und rund um unseren neuen Spielturm. Und vor allem darauf, wenn er nächstes Jahr seinen finalen Platz im Garten bekommt!

Außerdem gibt es richtig entzückende Kinderbetten von Wickey mit denen ich zur Zeit sehr liebäugle. Wäre doch ein tolles Highlight für die neuen Kinderzimmer, findet ihr nicht?

Bis zum nächsten Abenteuer,
Sophie & Family

Kleiner Tipp: Unseren MultiFlyer mit Holzdach gibt es gerade in Aktion. Dank der -35% auf viele Spieltürme kostet er aktuell nur 549,95 Euro!