Werbung| Ich liebe gutes Essen und koche für mein Leben gern. Vor kurzer Zeit tat ich Zweiteres in einer alten, sehr kleinen Küche. Bilder enthalte ich euch an dieser Stelle lieber vor.

Außerdem kochte ich jeden Tag in meinem Schatten – Wort wörtlich gemeint. Der einzige Lichtauslass war, wie früher üblich, eine herkömmliche Lampe in der Mitte des Raumes.
Kurz zusammengefasst: Es war finster, unpraktisch zu putzen und einfach viel zu wenig Platz für eine vierköpfige Familie. Umso mehr ich mich über diese Küche aufregte, umso klarer konnte ich meine Wünsche für unsere Traumküche definieren. Sie soll groß, hell und gut durchdacht sein. Letzteres ist natürlich sehr individuell und fordert auch die Mitarbeit bei der Küchenplanung von jedem Einzelnen.

Nun möchte ich euch aber nicht mit alten Geschichten belasten, sondern zeige euch lieber was unsere Küchenplanerin aus den räumlichen Gegebenheiten, unserem Budget und selbstverständlich unseren Wünschen gezaubert hat.


Konkrete Infos, warum wir uns für Breitschopf entschieden haben und auch unsere Pläne könnt ihr hier nachlesen: Meine Traumküche – Einblick in unsere Pläne


Aber jetzt zeige ich euch mal das Ergebnis

Basic-Infos
Hersteller: Breitschopf
Modell: Linea Estera
Frontfarbe: Softmatt Schneeweiß 1982AF
Raumgröße: knapp 12m²


Warum eine U-Form?
Weil sie einfach am besten in den Raum passt. Mir war es sehr wichtig, dass ich mich frei bewegen kann. Wenn ich den Geschirrspüler ausräume, will ich alle wichtigen Laden und Kästen auch gleichzeitig öffnen können. Und ich will vorbei gehen können, wenn jemand eine Türe oder Lade öffnet. Nie wieder ein beengendes Gefühl in der Küche – das war der Plan, der perfekt umgesetzt wurde.

Warum so viele Laden?
Laden haben Vor- und Nachteile – so viel ist klar. Dennoch haben wir uns für viele Laden entschieden, weil man einen besseren Überblick hat und leichter zu den Inhalten gelangt. In den Kästen nimmt man immer nur die erste Reihe wahr und sollte man mal was von weiter hinten brauchen, muss man wühlen oder alles ausräumen.


Tip-On oder Muldengriffe?
Wo möglich haben wir uns für Muldengriffe entschieden. Sie sind besser zu reinigen und für mein Empfinden einfach verlässlicher. Außerdem hat man an den Fronten keine Handabdrücke und sie springen nicht auf, wenn man mal unabsichtlich ankommt oder sich anlehnt.

Braucht man so ein großes Waschbecken?
Ich definitiv. Ohne Probleme kann ich ein großes Blech reinigen oder einen ganzen Sack Kartoffeln waschen. Außerdem kann ich das ganze Geschirr, dass sich schon wieder anhäuft während der Geschirrspüler läuft, einfach verschwinden lassen. Ich liebe es und bin über glücklich, mich doch noch spontan für ein größeres Modell entschieden zu haben.
Daten-Info: 70cm lang, 40cm breit und 20cm tief

Ist schwarz nicht sehr problematisch?
Sind wir uns doch mal ehrlich, egal welche Farbe der Wasserhahn oder das Waschbecken hat – es sieht nur frisch geputzt top aus. Überall sieht man schnell Kalkflecken oder Krümelchen. Zum Reinigen finde ich unsere schwarzen Armaturen und auch das Waschbecken top! Vor allem Kalkflecken lassen sich viel leichter entfernen – so meine Erfahrung. Und uns gefällt es einfach wahnsinnig gut. Ein perfekter Akzent in der sonst so hellen Küche.

Wofür braucht man einen Besenschrank?
Eine kleine Küche und einen separaten Abstellraum oder eine große Küche mir viel Stauraum? Wie ihr sehen könnt, haben wir uns für Zweiteres entscheiden und es noch kein bisschen bereut. Bedingung für mich war allerdings, dass ich sämtliche Putzmittel, Wischmopp, Kübel, Besen und den Staubsauger in der Küche unterbringen kann. Am Ende der Küche wurde deshalb ein Besenschrank eingebaut. Ein idealer Kompromiss!

Euer Staubsaugrobotter „Dust-in“ hat eine eigene Garage?
Direkt unter dem Besenschrank haben wir eine kleine Klappe eingeplant. Darin steht die Ladestation von unserem Staubsaugroboter. Super praktisch und trotzdem perfekt versteckt!
Kleiner Tipp: Wer so eine Garage in seine Küche einplanen will, der sollte überlegen ob nicht eine „Türe“ praktischer wäre als eine Klappe. Wir werden das auf jeden Fall noch umändern lassen, damit man leichter zum Gerät kann (zum Entleeren, einschalten usw.)

Stört es dich nicht, dass dein Kühlschrank so weit weg von der Arbeitsfläche ist?
Nein! Weil ich eine tolle Lösung im Breitschopf Küchenzentrum entdeckt haben. Eine kleine „Tablet-Lade“, die es mir ermöglicht sämtliche Aufstriche und Co. direkt auf das Tablet zu räumen mit dem ich dann zum Esstisch gehen kann.

Unser Fazit: Seit unserem ersten Termin mit Breitschopf haben wir uns stets in sehr guten, kompetenten Händen gewusst. Unsere Wünsche wurden verstanden und perfekt umgesetzt. Besonders die Qualität hat uns wahnsinnig begeistert. Unsere Laden schließen sich butterweich und die bündige Spüle machen das Putzen zu einer Freude. Durch den Besuch im Breitschopf Küchenzentrum konnten wir uns schon vorab von der hochwertigen Verarbeitung und den unzähligen Möglichkeiten überzeugen. Unsere Küche – genau nach unseren Vorstellungen. Nach einigen Koch-Sessions können wir mit voller Überzeugung behaupten, dass unsere Küche wirklich das Herzstück unseres Hauses ist. Wir sind unglaublich happy und würden uns immer wieder genauso entscheiden!

Mehr Infos zu Breitschopf und dem großen Küchen-Showroom in Dietach bei Steyr (OÖ) findet ihr auf deren Website unter www.breitschopf.at

PS: Bestellt euch auch unbedingt den aktuellen Breitschopf Katalog und vielleicht entdeckt ihr darin Fotos von einem hübschen Pärchen bei der Küchenauswahl.

Schöne Grüße,
eure Sophie